Kindervereinigung Dresden e.V.
Es ist eine tendenzielle Zunahme von problembelasteten Familien zu verzeichnen. Jedes fünfte Kind wächst in einer Familie auf, deren Eltern keine Arbeit haben, auf Sozialhilfe oder Arbeitslosenunterstützung angewiesen sind oder einfach wenig verdienen.
35 Prozent der Dresdner Schüler/Kinder in Familien mit geringem Einkommen. Sie sind vom „normalen“ Leben ausgegrenzt, falsche Ernährung und Bewegungsmangel führen oftmals zu gesundheitlichen Problemen. Wegen fehlender Erholungsphasen können Sie sich im Unterricht schlecht konzentrieren.
Die Persönlichkeit des Kindes zu fördern ist das erklärte Ziel. Damit verbunden steht in erster Linie die Entwicklung von Selbstbewusstsein, Selbstständigkeit und sozialer Kompetenz im Vordergrund.