Therapeutisches Arbeiten mit Pferden in Tröstau/Oberfranken VI
Tobias ist ein 17 Jahre alter Jugendlicher, der sehr unruhig ist und große Mühe mit der Selbststeuerung hat. Er sucht ständige Kontrolle von außen durch heftigen Redeschwall, bei dem er das, was er sagt in Windeseile mehrfach nacheinander superschnell spricht, was das Zuhören erschwert. Seine Aufmerksamkeit ist sehr sprunghaft und wechselt oft nach Sekunden. Um in der Klaße der Lebenshilfeschule bestehen zu können benötigt er eine Schulbegleitung.
Mit seinem Pferd Duhni geht er spazieren. Während dieser Zeit wird er ruhig, verfällt sehr rasch ins Schweigen, und kann das Pferd selbständig kontrollieren, seine eigenen Wünsche äußern und Anweisungen folgen. Sehr gerne versorgt er auch die Pferde. Seine Aufmerksamkeitßpanne ist während der Pferdezeit verlängert.
Tobias fällt eher durch Können auf, was in seinem alltäglichen Leben eher selten ist, in dem die Reglementierungen und die Steuerung im Vordergrund stehen müßen. Doch so erhält er parallel eine andere Form der Zuwendung.
Wir danken sehr für das Sponsoring, das diesem Jugendlichen zu mehr Lebensqualität verhilft und ihm Pausen, in seinen Getrieben sein verschafft.