Reittherapie für Saskia
Gesundheitlich sagt Saskia, ginge es ihr besser, sie kann auch wieder Farben sehen. Vor kurzem fragte sie mich nach Zubehör der Pferde und nannte dazu die Farben der Dinge. - Medizinisch gesehen, sagte mir die Mutter, sei der Tumor stabil.

Nun zu den eigentlichen Stunden mit Saskia am Pferd:

Saskia konnte Ihre Fortschritte selbständig zu galoppieren festigen, galoppiert jetzt sicher im Gelände und auch regelmäßig auf dem Platz.

Die letzten Wochen war sie aber wieder bevorzugt am Boden unterwegs. In den letzten Jahren konnte ich beobachten, dass Saskia in Zeiten die für sie mit Veränderungen zu tun haben, gerne spazieren geht mit dem Pferd und beim Putzen den Körperkontakt zum Pferd besonders genießt. Das erdet wieder in Zeiten, in denen man viel Halt benötigt.

Weitere Ziele:

Stabilisierung und Erhaltung der gelernten Fähigkeiten (Saskia ist in der Pubertät, da ist eine Erdung sehr wichtig und Neues ist schwer zu lernen, da man mit sich beschäftigt ist.)

Spaß am Tun und der Bewegung (Saskia bewegt sich mit Pferd sehr gerne, das tut ihr körperlich und seelisch gut. Das Pferd bietet Halt, Orientierung und Anreiz zur Bewegung, der sonst oft fehlt).